In Balance
Körper Geist und Seele

Mein Anwendungsspektrum

Die Kombination von Logopädie und Cranio-Sacral-Therapie ist eher selten.
Meist sind es Physiotherapeut_innen oder Heilpraktiker_innen die cranio-sacrale Behandlungen durchführen.

Ich als Logopädin setze Cranio-Sacral-Behandlungen komplementär zur Stimm-, Sprech- und Atemtherapie meist dann ein, wenn:

  • nach Operationen neue strukturelle Bedingungen geschaffen wurden, die eine Anpassung erforderlich machen.
  • Narben und/oder Gewebeverklebungen aufgetreten sind.
  • Ver- bzw, Fehlspannungen die Funktion der am Sprechen und Singen beteiligen Strukturen beeinträchtigen.
  • ein Globus oder Fremdkörpergefühl im Hals ohne erkennbare Ursache besteht.
  • Kieferbeschwerden bestehen

Bitte konfigurieren Sie dieses Download Widget

  • immer wiederkehrende oder chronische Entzündungen der Nase oder der Nasennebenhöhlen die Atmung und den Stimmklang beeinträchtigen.

Auch wenn wegen einer ärztlich verordneten Stimmruhe keine Stimmübungen gemacht werden können, kann ich bereits durch die Cranio-sacral-Behandlung die Voraussetzungen für die spätere Stimmtherapie verbessern.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass durch die Kombination von Stimm-, Sprech- und Atemtherapeutischen Methoden mit Cranio-Sacral-Behandlungen in sehr vielen Fällen sowohl eine schnellere als auch stabilere Verbesserung erreicht werden konnte.